Seide – eine schützende Hülle

Seide entsteht aus der schützenden Hülle, in welcher eine Raupe zum Schmetterling heranwächst. Der Kokon der Seidenraupe schützt und behütet den Wachstums- und Wandlungsprozess. Auch Seide als Textilie wird zur schützenden Hülle. Seidenstoffe umschmeicheln unsere Haut, kühlen im Sommer, wärmen im Winter und ich habe noch niemanden getroffen, der Seide auf der Haut nicht verträgt.

Seide nimmt Farben sehr gut auf. Man kann darauf in fast einzigartiger Brillianz malen. Doch dieser Stoff ist auch sehr eigensinnig. Die Farben verlaufen darauf und wenn man ein bestimmtes Bild malen möchte, so muss man der Farbe Grenzen setzen und zwar sehr strenge Grenzen. Ansonsten findet die Farbe jedes noch so kleine Loch in der Kontur (Begrenzung) und schlüpft hindurch. Das kann dann unter Umständen die ganze Malerei kaputt machen.

Seidenmalerei Seide 62 x 90 cm
Seidenmalerei „Seide“ 62 x 90 cm

Die hier gezeigte Seidenmalerei ist eine Darstellung von Seide, so wie sie sich mir in einer homöopathischen Verreibung (eine Art meditativer Prozess, so wie man im Allgemeinen nach Samuel Hahnemann homöopathische Heilmittel herstellt) gezeigt hat. Schön, leicht, beschützend, liebevoll, zärtlich, bestimmt, vorwärtsschreitend sind nur ein paar Worte, mit denen ich dieses Wesen beschreiben möchte.

Die Malerei entstand auf Seidensatin mit dampffixierbaren Farben. Durch die Dampffixierung entfaltet sich die volle Farbenpracht und der Glanz der Seide bleibt erhalten. Allerdings ist die Dampffixierung im Vergleich zum Arbeiten mit bügelfixierbaren Farben etwas aufwendiger. Aber das Ergebnis entschädigt für den Mehraufwand.

Wer mehr über Seide als Heilmittel wissen möchte kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen, da ich mich sehr intensiv mit Seide als homöopathisches Heilmittel auseinander gesetzt habe.

2 Kommentare zu „Seide – eine schützende Hülle“

  1. Das ist wirklich ein wunderschönes Bild, dessen Farben richtig gut zur Geltung kommen 🙂

    Danke auch für die erklärenden Worte zur Seide und den verschiedenen Verfahren 🙂

    1. Ich finde Seide ein tolles Medium. Auf Seide hat man schon gemalt noch bevor es Papier gab. Aber man kann halt nicht ganz so spontan arbeiten wie mit Acryl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s